Qualitätsunternehmen mit

Integrität und Diskretion

Beste Qualität für Sie.

Mehr dazu

notruf, notruf- und serviceleitstelle

Notruf- & Service-Leitstelle

Die im Verbund mit unseren Partnern betriebene Notruf- und Service-Leitstelle (NSL) ist an 365 Tagen rund um die Uhr für Sie im Einsatz um Ihr Privateigentum vor Überfall, Einbruch, Feuer oder Sabotage zu schützen. Diese NSL ist durch den Verband der Sachversicherer (VdS) zertifiziert und besitzt die Klassifizierungsstufe C

Unsere Leistungen für Ihre Sicherheit

  • Aufschaltung von elektronischen Gefahrenmeldeanlagen (Überfall, Einbruch, Brand)
  • Videofernüberwachung
  • Sofortmaßnahmen bei Alarmmeldungen
  • VdS – geprüfte NSL-Fachkräfte mit IHK-Ausbildung
  • Überwachung von Hausnotruf, Aufzugsnotruf, Mieternotruf, Störungen an technischen Anlagen

Alle in Deutschland gängigen Protokolle können bei uns aufgeschaltet werden, beispielsweise

  • analog
  • digital
  • Telemax
  • Telenot
  • X75
  • X31
  • Video
  • HeiTel
  • Dallmeier

Ausgewählte Referenzen

  • Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Teilinstitut Greifswald
  • Torgelower Metallwaren GmbH
  • RIS Industrie- & Kraftwerksservice GmbH & Co KG
  • Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH

Werk- & Objektschutz

Der Bereich des Werk- und Objektschutzes ist der derzeit größte Bereich unseres Dienstleistungsangebotes.

Hierzu gehört die Bewachung von Unternehmen, von Teilbereichen der Unternehmen genauso wie die Bewachung und Sicherung von Einzelobjekten.

Die qualitätsgerechte Aufgabenerfüllung wird gekennzeichnet durch:

  • hohe Motivation und einen überdurchschnittlich hohen Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter (90% des Personals sind IHK-geprüfte Werkschutzfachkräfte)
  • langjährige Berufserfahrung des Führungspersonals
  • Einsatz von Diensthunden und neuester Sicherungstechnik sowie Wächterkontrollsysteme und Videotechnik

Weitere Informationen

Auf Grund immer spezifisch werdender Aufgaben arbeiten wir in diesen Fragen mit ausgewählten Firmen in der Region zusammen. So sind wir in der Lage, VdS-anerkannte Sicherungstechnik, kompetente Errichter und eine anerkannte, zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) zur Verfügung zu stellen.

Durch diese Spezialisierung der Aufgaben ist unser Unternehmen allen Aufgaben und Bedürfnissen unserer Kunden gewachsen.

Sie benötigen einen professionelles Sicherheitsunternehmen für den Schutz Ihrer Firma oder Ihres privaten Eigentums? – Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, unsere Fachkompetenz wird Sie überzeugen.

Ausgewählte Referenzen

  • EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen GmbH
    • Betriebsteil Lubmin
    • Betriebsteil Rheinsberg
  • Max-Planck-Institut für Plasmaphysik – Teilinstitut Greifswald
  • Liebherr – MCCtec Rostock BT Lubmin
  • Gasanlandestation Lubmin
  • Baustelle Nordstream Lubmin

brandschutz, werkfeuerwehr, feuerwehr, brandschutzkonzept

Brandschutz

Die Werkfeuerwehr des EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen GmbH (kurz EWN) in den Betriebsteilen Lubmin und Rheinsberg wird personell durch Mitarbeiter der DLV sichergestellt und ist mit hochqualifizierten hauptberuflichen Mitarbeitern im 24 Stunden-Schichtdienst besetzt.

Aufgaben: Sicherung der Industriegebiete in den Bereichen

  1. Abwehrender Brandschutz
    • qualifizierte Führungskräfte leiten die Löschgruppen
    • alle Einsatzkräfte sind Atemschutzgeräteträger und besitzen die für diesen Standort erforderliche Strahlenschutzausbildung
  2. Moderne Fahrzeugtechnik
    • Löschgruppenfahrzeug (wahlweise mit Tragkraftspritze und hydraulischem Rettungsgerät)
    • Tanklöschfahrzeug mit Druckluftschaumanlage für die Brandbekämpfung
    • Gerätewagen für den Einsatz zur technischen Hilfeleistung und Gefahrenabwehr.
  3. Betrieblicher Rettungsdienst wird durch Rettungssanitäter mittels aufgerüstetem Krankenwagen (KTW) abgesichert.

Wir können Sie beraten? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Ausgewählte Referenzen

  • EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen GmbH
    • Betriebsteil Lubmin
    • Betriebsteil Rheinsberg
  • Zweckverband „Energie- und Technologiestandort Freesendorf

hafensicherheit

Hafensicherheit

Seit 01.07.2004 wurden von der International Maritime Organization (IMO) umfangreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit in der Seeschifffart beschlossen. Diese drücken sich im Ship and Port Facility Security Code (ISPS) aus. Dieser ISPS-Code ist für Hafenanlagen bindend, die Schiffe von mehr als 500 BRZ oder Passagierschiffe im internationalen Verkehr abfertigen.

Die DLV unterstützt Sie bei

  • der Durchführung einer Risikobewertung (Port Facility Security Assessment)
  • der Erstellung eines Planes zur Gefahrenabwehr. (Port Facility Security Plan)
  • Die DLV verfügt über Mitarbeiter mit einer Ausbildung zum Port Facility Security Officer (PFSO) und über speziell geschultes Wachpersonal zur Sicherung von Hafenanlagen, insbesondere zur Überwachung des Ladungsumschlages, der Lieferung von Schiffsvorräten oder des Umganges mit unbeaufsichtigtem Gepäck.

Weiterhin ist die DLV in der Lage, geschultes Personal für Festmachedienste bereitzustellen.

Sie suchen Hilfe bei der Umsetzung des ISPS-Codes? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen mit unserer Fachkompetenz.

Wir sind für Sie da.

Beste Qualität für Sie.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft

Der BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft vertritt die Interessen der Sicherheitswirtschaft gegenüber Politik und Behörden sowie Wissenschaft und Wirtschaft.
Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V.

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V.

Wir sind Interessenvertretung, bieten aktuelle Informationen und individuelle Beratung zu allen Wirtschaftsschutzthemen.
Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald

Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald

Der Verband ist der Interessenvertreter für die 146 Freiwilligen Feuerwehren, der Werkfeuerwehr des EWN, der Betriebsfeuerwehr Flughafen Heringsdorf und den 98 Jugendfeuerwehren mit insgesamt 6833 Mitgliedern.
Werkfeuerwehrverband Nord e.V.

Werkfeuerwehrverband Nord e.V.

Zweck ist die Förderung des Brand- u. Arbeitsschutzes sowie die Unfallverhütung in Industrie und Gewerbe.